Des Menschen Recht Ausstellung

Ausstellung 'Menschenrechte' - Plakat

Ausstellung 'Des Menschen Recht' - Kunst / Photos / Infos
9. bis 17. Dezember 2022, Weihnachtspause, 2. bis 28. Januar 2023
Öffnungszeiten: von Montag bis Samstag, 9 - 15 Uhr (sonntags geschlossen)
Der Eintritt ist frei.
Ausstellung 'Menschenrechte' (Plakatteil)

Textbilder und Objekte von Hanne Hankel-Mangels:

Die Vorgeschichte

Die Arbeiten der vorliegenden Ausstellung sind Ergebnis eines langen Prozesses. Als junger Mensch beginnt die Künstlerin sich thematisch mit Auseinandersetzungen und Ungerechtigkeiten sozialer, politischer, auch kriegerischen Art zu beschäftigen. Erste Bilder und Texte entstehen. In den 1980er Jahren verstärkt sie ihr Engagement.

Der Hintergrund

Ende 2016 führen die Entwicklungen weltweit dazu, sich künstlerisch intensiv mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und unserem Grundgesetz auseinanderzusetzen. In der Folge entstehen stetig neue Textbilder und Objekte, von denen ein Teil in dieser Ausstellung gezeigt werden.

Das Arbeiten

Die Arbeit an den gezeigten Bildern erfordert eine hohe Konzentration, Ruhe und Ungestörtheit. „Das Schreiben der Texte wird zu einem fast meditativen Prozess, der dazu beiträgt, den Sinn des Geschriebenen zu verinnerlichen, ihn schätzen und, ja, lieben zu lernen“ (die Künstlerin).

Das Material

Bevorzugt kommt Transparentpapier zum Einsatz, aber auch chinesisches Papier und ägyptischer Papyrus, welche zu den ältesten Schreib- und Maluntergründen der Menschheitsgeschichte zählen. Sie werden mit Tusche, meist chinesischer, beschrieben oder bemalt, es kommen aber auch moderne Materialien zum Einsatz. Die Untergründe, vor allen Transparent- und chinesisches Papier, verzeihen keine Fehler. Jeder Strich bleibt sichtbar, kann nicht mehr korrigiert werden.

Die Gedanken

Unsere Welt ist im Wandel, verändert sich permanent und rasant. Diese, zum Teil drastischen Veränderungen tragen vermehrt dazu bei, Egoismen zu stärken. Folgen sind auch die Verletzung und Missachtung von grundlegenden Menschenrechten. Die Achtung vor der menschlichen Existenz, mit allen ihren Spielarten und unterschiedlichen Formen, die unser aller Leben bunter und spannender machen könnten, scheint an Relevanz zu verlieren.

Diese Ausstellung will dazu beitragen und anregen sich mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 und unserem Grundgesetz, welches im Jahr darauf verabschiedet wurde, auseinanderzusetzen, zu diskutieren, vielleicht auch vorrangig diese Texte erst einmal kennenzulernen.

Die Erläuterungen der Künstlerin können Sie als pdf-Datei auch hier ansehen oder herunterladen.

Foto-Ausstellung "70 Jahre Amnesty International"

Im Auftrag von Amnesty International hat die Kuratorin Betty Fink von der renommierten Berliner Foto-Agentur Ostkreuz eine eindrucksvolle Foto-Ausstellung zur Geschichte der Menschenrechte seit Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) 1948 zusammengestellt.

Auf 30 Plakaten in A2 (ein Einleitungstext, ein Zeitstrahl und 28 Fotos) dokumentiert und illustriert die Ausstellung:

  • historische und zeitgenössische Ereignisse wie die Verabschiedung der AEMR 1948, den Prager Frühling 1968 oder den Sturz des Präsidenten von Burkina Faso Blaise Compaoré 2014
  • besondere Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, die iranische Anwältin Shirin Ebadi oder Fatou Bensoud, die Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag
  • sowie Artikel der AEMR wie Artikel 5 / Folterverbot (Guantanamo), Artikel 2 / Diskriminierungsverbot (Roma in Serbien)

Einen Flyer Menschenrechte an den Außengrenzen der EU mit den Themen der 25 Roll-Ups'finden Sie als PDF-Datei hier.

Thematisch zu der Ausstellung passend, wird in der Kulturkirche Liebfrauen ein Objekt von Stephanie Aholt gezeigt. Es thematisiert die in Diktaturen herrschende Gewalt.
Die Erläuterungen zu diesem Ausstellungsteil können Sie ebenfalls hier als pdf-Datei ansehen oder herunterladen.

Die Roll-ups wurden 2021 zum Tag der Menschenrechte schon einmal für kurze Zeit unter erschwerten Bedingungen in der Liebfrauenkirche gezeigt. Sie sollen nun im Seitenschiff Nord der Oberkirche, mit besserem Licht und mit dem Aufzug erreichbar, zu sehen sein.

Logo 'Human Rights'

Offizielles Logo der 'Menschenrechte / Human Rights'

Das Gesamtprogramm der Aktionstage "Menschenskind! Aufstehen für Menschenrechte" finden sie als PDF-Datei hier.